Informationen zum Brückenbau

Nachdem Ende November 2020 die Behelfsumfahrung am Steppachgraben fertiggestellt und für den Verkehr freigegeben wurde, konnten dort die bestehenden Wellstahldurchlässe des Steppachgrabens und des unterführten Wirtschaftsweges zurückgebaut werden.

Baumfällarbeiten im Bauabschnitt 1

Am 01. Februar 2021 wurden für die Bauvorbereitung entlang des Heuweges im Bauabschnitt 1 Baumfällarbeiten durchgeführt. In diesem Rahmen wurden 24 Bäume gefällt, die aufgrund des Baus der Überführung des Heuweges über die B25 nicht erhalten werden können.

Faunistische Begehung im Bauabschnitt 1

Zu Baubeginn im ersten Bauabschnitt des dreistreifigen Ausbaus der B 25 wurde Ende November eine weitere faunistische Begehung durchgeführt, um den Schutz von möglichweise in Baumhöhlen siedelnden Fledermäusen zu gewährleisten.

Weiträumige Umleitung des Radweges

Aufgrund des beginnenden Ausbaus der B 25 zwischen Nördlingen und Möttingen wird der bisher parallel zur Bundesstraße verlaufende Radweg im Bauabschnitt 1 weiträumig über Reimlingen umgeleitet.

Start der Virtuellen Besucherplattform

Durch diesen Onlineauftritt informiert das Staatliche Bauamt Augsburg über den Ausbau auf der B25 Nördlingen-Möttingen. Dazu wurde eine Besucherplattform eingerichtet, die es ermöglicht das Bauprojekt virtuell zu begehen.

Baubeginn für Bauabschnitt 1

Mit einem Pressetermin am 12. Oktober 2020 erfolgt in dieser Woche der Realisierungsstart für den Bauabschnitt 1. Auf dem rund 2 Kilometer langen Bauabschnitt 1 wird die Bundesstraße dreistreifig ausgebaut.

Archäologische Grabungen im Bauabschnitt 1

Die Straßenführung B25 verläuft unmittelbar entlang einer ehemaligen Römerstraße. Das Staatliche Bauamt Augsburg beauftragte das Landesamt für Denkmalpflege München im Vorfeld der beginnenden Bauarbeiten damit, archäologische Untersuchungen in diesem Abschnitt durchzuführen.

Zauneidechsen­habitate im Bauabschnitt 1

Um den Zauneidechsenbestand an der B25 zu schützen, wurden bereits vor Baubeginn des Bauabschnitts 1 neue auf die Lebensbedingungen der Tiere angepasste Habitate geschaffen.